Suche

Das richtige Frühstück für mehr Energie und Leistungsfähigkeit



Das Frühstück ist und bleibt die wichtigste Mahlzeit am Tag. Aus diesem Grund wird es auch als erste Mahlzeit in den Fokus genommen und optimiert. Das Frühstück hat einen riesigen Einfluss auf die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit über den gesamten Tag verteilt. Weiter spielt es eine entscheidende Rolle bei der Körperfettreduktion sowie beim Muskelaufbau.


Warum Kohlenhydrate nicht die Lösung sind.

Lässt man das Frühstück komplett weg, hat dies bei den meisten Menschen einen Abfall des Blutzuckerspiegels zur Folge, mit einem anschließenden stressbedingten Anstieg. Der anschließende Insulin bedingte Abfall des Blutzuckerspiegels hat meist eine Heißhungerattacke auf Süßes zur Folge, ebenso wie weitere Schwankungen im Laufe des Tages.

Einen ähnlichen Effekt haben Kohlenhydrate am Morgen. Morgens schnell ein belegtes Brötchen vom Bäcker oder doch eine Schüssel Müsli. Hauptbestandteil dieser in Deutschland üblichen Frühstücksvarianten ist der Makronährstoff Kohlenhydrat. Kohlenhydrate haben einen immensen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. Sie sind zwar nicht so “böse”, wie immer behauptet wird, jedoch sollte das Timing des Kohlenhydratkonsums beachtet werden. Neben dem Einfluss auf den Blutzucker haben Kohlenhydrate einen direkten Effekt auf die Neurotransmitter (chemische Botenstoffe) Serotonin und GABA. Sie sorgen für Entspannung und Wohlbefinden und du denkst eher darüber nach ein kleines Nickerchen zu machen, als energiegeladen den Tag zu gestalten.


Iss Proteine zum Frühstück.

Als erste Mahlzeit des Tages bestimmt das Frühstück den Neurotransmitterhaushalt und gibt die Richtung für den verbleibenden Tag vor. Um den Tag energiegeladen zu starten empfehle ich eine Kombination aus tierischem Protein und etwas hochwertigen Fetten zum Frühstück, da dies den Blutzucker stabilisiert. Diese Kombination liefert außerdem die Rohstoffe für die Neurotransmitter Dopamin und Acetylcholin - sie sorgen für Motivation und Antrieb, sowie für körperliche und geistige Geschwindigkeit. Der Makronährstoff Protein ist nicht nur für den Muskelerhalt und -aufbau wichtig, sondern auch für das Immunsystem und die Entgiftung.


Hier drei Beispiele, wie ein Frühstück aussehen könnte:

  • Rührei mit Tomaten und Gurke

  • Skyr mit Beeren

  • Burger-Patty aus Rind mit etwas Gemüse


Probier es aus und feier deine ersten Erfolge!




  • Bild4_edited
  • Bild3

MonAthletics

Inh. Mona Althenn

Reußenweg 15

35510 Butzbach

MonAthletics@gmail.com

0151/414 51 072

© 2020 by Mona Althenn        |        IMPRESSUM        |        DATENSCHUTZ