Suche

Wer ist die wertvollste Person in deinem Leben?

Die einzig richtige Antwort wäre: Du selbst. Das klingt egoistisch? Das klare Gegenteil ist der Fall. Sieh es mal aus der anderen Perspektive. Du willst Menschen helfen, du kannst ihnen aber nur helfen, wenn es dir selbst gut geht. Geht es dir nicht gut, kannst du nicht helfen.

Es klingt so banal, aber erinnerst du dich an die Sicherheitsunterweisungen im Flugzeug kurz vor dem Abflug? Du sollst dir zuerst die Atemmaske aufsetzen und dann den Kindern oder Hilfsbedürftigen helfen ihre aufzuziehen. In Ohnmacht kannst du nämlich niemandem mehr helfen.



Warum setzt du deinen Fokus im Alltag also nicht entsprechend? 24/7 ohne Frühstück arbeiten, keine Mittagspause machen und zwischendurch etwas Fast Food essen, weil es ja schnell gehen muss!? Auf kurze - sehr kurze – Sicht mag dieser 'Plan' von Vorteil zu sein. Denk mal ein paar Jahre weiter...klingt das für dich immer noch nach einem Plan, um energiegeladen und leistungsfähig zu sein? Wenn du das Gefühl hast an der Arbeit keine Pausen machen zu können, weil du abliefern musst, dann denk kurz darüber nach, ob du so wirklich Leistung bringen kannst und das auch für die nächsten 10-20 Jahre.


Drei ordentliche Mahlzeiten mit gesunden Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten sowie Ballaststoffen, guter Schlaf und etwas Sport werden dir von großem Vorteil sein nicht nur kurzfristig, sondern auch langfristig leistungsfähig zu sein. Du denkst, du hast dafür keine Zeit, da du nur vorankommst, wenn du arbeitest!? Was denkst du wie lange du ausfallen wirst, wenn dein Körper nicht mehr kann oder du ein Burnout bekommst...?


Eine halbe Stunde Mittagspause und ein anständiges Mittagessen ist immer drin. Du legst dir deine Termine an der Arbeit. Die Frage ist nicht, ob du Zeit dafür hast, die Frage ist eher, ob du dir die Zeit dafür nimmst und es von entsprechender Wichtigkeit ist. Jede deiner Entscheidungen ist eine Sache von Prioritäten. Liegt deine Priorität dabei durchzuarbeiten und dich auszulaugen oder liegt sie dabei dir 30 Minuten für dich und dein Mittagessen zu nehmen, um deinem Körper die notwendigen Nährstoffe für einen produktiven Nachmittag zuzuführen.


Denk jetzt nicht „Das geht nicht“, stelle dir die Frage wie du es integrieren kannst. Denk in kleinen Schritten und setze es Step by Step um.


Investiere Zeit in Dich und Deine Zukunft. Priorität Nr. 1 bist du!